Kesurokai 2007

Die Zweite europäische Kesurokai fand in Mützingen in Deutschland statt.  Dieses Projekt war ambitionierter, es wurde ein Tori gebaut, ein traditionelles japanisches Tempeltor.

Auch auf dieser Veranstaltung kamen viele japanische und europäische Handwerker zusammen, um zwei Wochen lang gemeinsam zu leben und zu arbeiten und ihr Können und Wissen zu teilen.

Das beeindruckende Tor ist ein bleibendes Zeugnis dafür, was mit Handwerkzeugen und gemeinsamen Wissen, welches Jahrhunderte überbrückt und sich über sprachliche und kulturelle Barrieren hinwegsetzt, erreicht werden kann. 

Die Fotos sind von Christine Weiss <Diashow und Bilder hier>

Kesurokai führt europäische und japanische Meister-Handwerker zusammen - durch gemeinsames Arbeiten, Essen, Diskutieren und den Austausch von Fähigkeiten wird das gegenseitige kulturelle Verständnis gefördert.